Ramadan-Planer (Download) und der erste Ramadan-Abend bzw. Ramadan-Tag

Islamleben-Ramadan2013Mein Team und ich wünschen dir und deiner Familie einen gesegneten und produktiven Ramadan.
Möge ALLAH unsere Absichten und Anstrengungen für diesen Ramadan annehmen und
uns dabei helfen, den Ramadan bestmöglich zu nutzen. Möge ALLAH uns zu denjenigen
gehören lassen, die diesen Ramadan aus dem Höllenfeuer errettet werden. Amin!

Wir haben für den Ramadan folgende Planer erstellt, die dir dabei helfen deine Vorhaben für den Ramadan umzusetzen:

Gewohnheits-Tracker (PDF)

Drucke dir den Gewohnheits-Tracker aus. Liste dort alles auf, was du gerne tun, oder worauf du gerne täglich achten möchtest und ziehe dich mit Hilfe dieser Liste jeden Abend vor dem Schlafengehen zur Rechenschaft.

Tipp: Vergebe den Benimmregeln, die du dir vorgenommen hast kein Häckchen, sondern eine Zahl von 1 bis 10, wobei 1 eine schlechte und 10 die beste Bewertung ist. Z.B. wie gut hattest du heute deine Zunge im Griff? War das eher schlecht z.B. 3? Oder ziemlich gut, z.B. 7? Bei Benimm-Regeln kann man kein Häckchen setzen, weil es verschiedene Stufen gibt wie gut man sich heute daran gehalten hat. Es sind ja keine Aufgaben, die man einfach abhacken kann wie z.B. ich habe heute 20 Seiten Quran gelesen. In dem Falle reicht ja ein Häckchen, nicht aber wenn du dir vornimmst auf dein Verhalten zu achten.

Ramadankalender (PDF)

Drucke dir den Ramadan-Planer aus und nutze ihn um die nächsten Tage des Ramadans zu planen. Plane z.B. wann du die Moschee besuchst, wann du Gäste einlädst oder wann du andere besuchen gehst, wann du welche Sadaqa geben möchtest etc.

Tagesplaner (PDF)

Erstelle deinen persönlichen Tages-Rotuineplan bzw. Zeitplan für die Ramadantage und -nächte in dem du Zeitblöcke für deine täglichen Aktivitäten planst. Wann willst du schlafen, wann willst du Quran lesen und lernen etc.? Nutze z.B. den Tagesplaner um deinen Tag so aufzuteilen, dass du allem sein Recht gibst, sowohl deiner Seele, als auch deinem Körper, deiner Nafs und deiner Familie. Wir werden in den nächsten Lektionen den Tages-Routineplan und das Zeitmanagement näher behandeln, inschaALLAH.

 

Heute ist inschaALLAH der erste Ramadan-Abend

Damit du den Ramadan von Anfang an produktiv nutzt, solltest du heute und morgen folgendes tun:

1. Den Ramadan willkommen heißen (stark empfohlen):

Versuche mit deiner Familie und insbesondere mit den Kindern zusammen den Mond kurz vor der Abenddämmerung zu finden, insbesondere dann, wenn ihr erfährt dass heute Abend der Ramadan beginnt. Das macht Spaß und stärkt die Freude auf den Ramadan.

Sprich dann folgendes Bittgebet zur Neumondsichtung:

“Allah ist größer, o Allah, lass ihn sich uns in Schutz und Glauben zeigen, in Sicherheit und Islam, mit Erfolg in dem, was Du – unser Herr liebst und das Dir wohlgefällt. Unser Herr und dein Herr ist Allah.“ Dua 175 im Hisnul Muslim. At-Tirmidhi 5/504, Ad-Darimi 1/136.

Schicke Grüße an deine Familie und Freunde und teile deine Freude mit deinen Kindern, damit sie spüren, dass gerade eine besondere Zeit angebrochen ist. Schmückt zusammen die Wohnung und hört schöne Anasheed zum Ramadan. Macht euch eine schöne Atmosphäre.

Nutzt jetzt auch die Zeit um gemeinsam den Quran zu lesen bzw. anzuhören, oder euch nochmal gemeinsam über den Ramadan zu informieren und eine schöne islamische Geschichte zu lesen.

Mache auch Ghusl um dich auch körperlich auf diese segensreiche Zeit einzustellen.

2. Absicht fassen zu Fasten (Pflicht):

Fasse ab heute jeden Abend die Absicht, dass du am nächsten Tag fasten wirst:

Hafsa (radiallahu anha), die Mutter der Gläubigen, berichtete: Der Prophet, sallalahu aleihi wa salam, sagte: „Das Fasten desjenigen der ohne Absicht vor der Morgendämmerung gefastet hat, wird nicht angenommen.“

Fasse auch ruhig die Absicht den gesamten Ramadan über zu fasten und im Gebet zu verrichten und ALLAH darum, dass er dir dabei hilft diesen Monat bestmöglich zu nutzen und dass er dir deine Ibadat annimmt.

3. Das erste Tarauih-Gebet verrichten und Quran lesen (stark empfohlen):

Heute Nacht verrichtest du dann auch das erste Tarauih-Gebet des Ramadan:

Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte:
„Wer immer im Monat Ramadhan aus reiner Überzeugung und in der Hoffnung auf Allahs Lohn betet, dem werden alle seine vergangenen Sünden vergeben.“ (Hadith sahih bei Buchari, dtsch. Ausgabe, Nr. 0037)

Du kannst dann während des Tarauih-Gebets bereits sehr viel vom Quran rezitieren. Du kannst auch nach jedem Pflichtgebet einige Seiten im Quran lesen. Plane die Zeiten, wann du genügend Ruhe hast um dich dem Quran zu widmen, damit du ihn z.B. mindestens einmal im Ramadan durchlesen kannst.

4. Stelle den Wecker für den Suhur und bereite dein Suhur vor.

Nimm dir am besten vor mindestens eine Stunde vor dem Beginn der Morgendämmerung aufzuwachen, damit du auch Zeit hast ein freiwilliges Nachtgebet zu verrichten. Iss dann ein gesundes und vollwertiges Suhur und trinke viel Wasser. Fasse nochmal bewusst deine Absicht zu fasten.

5. Quran lernen nach dem Fadschr-Gebet

Bleibe nach dem Verrichten des Morgengebets wach und lerne etwas vom Quran auswendig. Wenn du dir noch keinen Plan gemacht hast was du auswendig lernen willst, solltest du das jetzt nachholen.

6. Plane deinen Tag

Plane was du heute gerne alles erledigen möchtest, damit du einen produktiven ersten Ramadan-Tag hast. Unten sind Dinge aufgelistet, die du für den Ramadan benötigst. Diese kannst du ja heute noch erledigen, falls du es bisher noch nicht getan hast. Nutze für die Tagesplanung den Tagesplaner.

7. Achte auf deinen Charakter und deine Ibadat

Nun ist es deine Pflicht im Laufe des Tages darauf zu achten, dass du nichts tust, was dein Fasten brechen oder schaden könnte. Achte auf deine Zunge, deine Blicke und was du hörst. Tue Gutes und nutze dafür jede Gelegenheit. Erachte keine gute Tat als zu gering. Achte aber vor allem auf deine Pflichtgebete. Verrichte sie zur richtigen Zeit und mit Demut und versuche mehr freiwillige Gebete zu verrichten, wie z.B. das Dhuha-Gebet, was nach dem freiwilligen Nachtgebet stark empfohlen ist und viel belohnt wird (siehe dazu die Lektion über das Gebet).

Übrigens:

Ich habe mich dazu entschieden die Preisreduzierung für den Ramadan leben Online-Kurs bis morgen (Mittwoch, den 10.07.) Mitternacht
zu verlängern. Danach wird der Preis wirklich auf den Normalpreis erhöht werden.

Der Ramadan leben Online Kurs hilft dir dabei deine Vorhaben im Ramadan mit Hilfe von bewährten Selbst- und Zeitmanagement-Techniken umzusetzen. Du lernst wie du die oben verlinkten Planungshilfen bestmöglich nutzt und wie du während des gesamten Ramadans mehr Energie und Konzentration für die Umsetzung aufbringen kannst und deine Motivation aufrecht zu erhalten, inshhaALLAH.

Hier geht es zur Bestellseite. Das ist wirklich die letzte Chance den Kurs für den reduzierten Preis zu erhalten, dann wird er auf 97,- erhöht.

Ich würde mich übrigens freuen, wenn du hier ein Kommentar hinterlässt, wie du diesen Beitrag und die Ramadan-Planer findest.
Wa alaykum salam wa rahmatullah
Hadhemi


Fatal error: Uncaught Exception: 12: REST API is deprecated for versions v2.1 and higher (12) thrown in /www/htdocs/v133463/islamleben/wp-content/plugins/seo-facebook-comments/facebook/base_facebook.php on line 1273